COVID-19
Antigen-Schnelltest

Sensitiver und genauer Selbsttest

Genauigkeit

98 %

Spezifität

100 %

Sensitivität

96.1 %
Raten wird Ihnen nicht weiterhelfen! Verwenden Sie einen zuverlässigen Test!!
10000
Menschen wurden bereits mit unserem Test getestet!
0 %
der Infizierten könnten ohne Symptome sein
0 %
der Infizierten werden das sogenannte Long COVID entwickeln
0 /80
4 % der Infektionsträger verursachen 80% der Infektionen

Verwenden Sie nur zuverlässige Tests!

Die vergleichende Evaluierung der Sensitivität von SARS-CoV-2-Antigenschnelltests von dem Paul-Ehrlich-Institut (Deutschland) zeigte, dass unser Test über ausgezeichnete Sensitivitätsindikatoren verfügt.

Sorgen Sie für die Sicherheit Ihrer Lieben!

Der Test erkennt eine Infektion, auch wenn Sie keine Symptome haben! Auf diese Weise können Sie Maßnahmen ergreifen, um das Risiko einer Ansteckung Ihrer Familie, Freunde oder Kollegen zu verringern. Testen Sie sich selbst, bevor Sie Ihren Großeltern persönlich zum Geburtstag gratulieren oder mit Ihrem Partner ins Theater gehen.

Das Coronavirus ist schneller als Sie selbst!

Das Coronavirus kann sich im Körper in kürzester Zeit tausendfach vermehren. Wenn Ihr morgendlicher Test negativ ausfällt, Sie sich aber immer noch unwohl fühlen, testen Sie erneut!

Unabhängige Institute und Aufsichtsbehörden, die bestätigt haben, dass der Test die festgelegten Anforderungen erfüllt:
  • Deutsches Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM)
  • Deutsches Medizinprodukte-Informations- und Datenbanksystem (DMIDS)
  • Das Paul-Ehrlich-Institut – Bundesinstitut für Impfstoffe und biomedizinische Arzneimittel
  • Die britische Behörde für Gesundheitssicherheit (UK Health Security Agency – UKSHA)
  • Österreichisches Bundesamt für Sicherheit im Gesundheitswesen (BASG)

Dieser Antigentest ist bequem durchzuführen!

  • Alles, was Sie benötigen, sind 2-3 Minuten, und die Ergebnisse sind in 15 Minuten verfügbar!
  • Vorgefüllte Röhrchen helfen, mögliche Fehler zu vermeiden.
  • Alles, was Sie für die Probe benötigen, ist ein Abstrich im vorderen Bereich Ihrer Nase in einer Tiefe von nur 1,5 cm. Das bedeutet kein Niesen oder Jucken.
  • Das Testen ist einfach und kann von jeder Person durchgeführt werden.
  • Das unabhängige deutsche Labor Biomax hat die Zuverlässigkeit und Benutzerfreundlichkeit des Tests hoch bewertet.

Die verschiedenen Antigen-Schnelltests haben unterschiedliche Sensitivitätsstuafen.

Welcher Antigentest identifiziert den Infektionsträger und welcher Test ist nutzlos, wenn es darum geht, die Infektion zu stoppen?
  • Je höher die Sensitivität des Tests ist, desto besser erkennt er das Virus, auch wenn nicht viel davon im Körper vorhanden ist.
  • Eine gute Sensitivität des Tests ist auch dann wichtig, wenn eine Probe aus der Nase entnommen wird und nicht genügend Viren auf dem Abstrich vorhanden sind.
  • Bei Antigentests mit geringer Sensitivität ist das Risiko falscher negativer Ergebnisse auffallend hoch!
KIIRE_test.svg
Schnell
TAPNE_test.svg
Erkennt verschiedene Stämme des Coronavirus, einschließlich Omikron und seiner Untervarianten.
LIHTNE-KASUTADA_test.svg
Einfach
VALUTU_test.svg
Schmerzfrei

FAQ

Der Antigen-Schnelltest ist sensitiv gegenüber einer hohen Viruslast, das heißt dem Zeitraum, in dem das Infektionsrisiko am wahrscheinlichsten und höchsten ist.

1) Wenn Sie den Test durchführen, befolgen Sie bitte sorgfältig die Packungsbeilage.

2) Stellen Sie sicher, dass die Probe ordnungsgemäß entnommen wird, indem Sie die Gebrauchsanweisung genau befolgen. Wenn die Probe nicht richtig entnommen wird, zeigt der Test nicht das richtige Ergebnis an!

3) Wählen Sie für die Probenentnahme einen Raum, in dem nicht gegessen wird, der belüftet ist und in dem die Oberflächen gereinigt und desinfiziert werden können. Achten Sie darauf, dass sich nicht mehr Personen als nötig im Raum aufhalten, da die Probenahme ein ansteckender Vorgang ist.

4) Reinigen Sie vor dem Test Ihre Hände und die Oberflächen, die Sie benutzen. Denken Sie daran, Ihre Hände und die Oberflächen nach dem Test zu reinigen.

Der Test weist das Vorhandensein von SARS-CoV-2-Nukleokapsid-Antigen in einer Nasenabstrichprobe nach. Der Test kann auch zum Nachweis des Coronavirus bei Personen verwendet werden, die keine Symptome aufweisen.

Das Ergebnis des Antigen-Schnelltests ist negativ

Ein negatives Testergebnis bedeutet eine der folgenden Möglichkeiten:

a) der Test hat kein SARS-CoV-2-Virus-Antigen in der Probe nachgewiesen.

b) oder die Virusmenge in der Probe war so gering, dass der Test eine Infektion nicht nachweisen konnte.

Im Zweifelsfall sollten Sie den Test nach 1-2 Tagen wiederholen. 

Das Ergebnis des Antigen-Schnelltests ist positiv

Bei einem positiven Ergebnis wurde in der Probe eine große Menge des SARS-CoV-2-Virus nachgewiesen, was auf ein Infektionsrisiko hinweist.

Antigen-Schnelltest negativ/ PCR-Test (Labortest) positiv

  1. a) Bei der Probenahme und Untersuchung ist die Gebrauchsanweisung in der Packungsbeilage zu beachten. Der Test funktioniert nur dann mit der angegebenen Genauigkeit, wenn er genau nach Anweisung durchgeführt wird.
  2. b) Wenn eine Person zuvor mit dem SARS-CoV-2-Virus infiziert war, kann das Virus über einen längeren Zeitraum im Körper verbleiben, was durch einen PCR-Test aufgrund der hohen Sensitivität nachgewiesen werden kann und zu einem positiven Ergebnis führt.
  3. c) Im Frühstadium der Krankheit ist die Virusmenge im Körper in der Regel gering und liegt daher unter der Nachweisgrenze des Antigen-Schnelltests, was zu einem negativen Testergebnis führt. Gleichzeitig kann das Ergebnis des PCR-Tests aufgrund der höheren Sensitivität positiv ausfallen. 
  4. d) Das Virus vermehrt sich sehr schnell. An einem Tag kann sich die Virusmenge im Körper bis auf das 1000-fache erhöhen. Die Geschwindigkeit der viralen Vermehrung ist bei jeder Person unterschiedlich, und die Testergebnisse werden in diesem Fall durch den Zeitpunkt der Testdurchführung beeinflusst. Daher ist es folgerichtig und möglich, dass die Ergebnisse der in täglichen Abständen durchgeführten Tests unterschiedlich ausfallen – an einem Tag negativ, am nächsten positiv.
KONZEPTERLÄUTERUNG
Gemeinsame EU-ListeAlle Produkte, die in der gemeinsamen EU-Liste der COVID-19-Antigentests aufgeführt sind (COVID-19-Antigentests für den professionellen Gebrauch und COVID-19-Antigentests für das Labor), erfüllen die vom Gesundheitssicherheitsausschuss vereinbarten Kriterien. Alle Geräte, die in der gemeinsamen EU-Liste der COVID-19-Antigentests aufgeführt sind und von Angehörigen der Gesundheitsberufe oder von qualifiziertem Testpersonal durchgeführt werden, können von den EU-Mitgliedstaaten zur Ausstellung von digitalen COVID-Test- und Genesungsbescheinigungen verwendet werden.
MSA-Registrierung, Health Board-RegistrierungEine vom Gesundheitsamt verwaltete Datenbank medizinischer Geräte und Hilfsmittel. Ihr Zweck besteht unter anderem darin, Daten über Medizinprodukte, die in Estland auf den Markt gebracht, eingeführt, erstmals vertrieben und erstmals beruflich verwendet werden, sowie Daten über diese Datenbank zu registrieren, zu sammeln, zu verarbeiten, zu analysieren und an die European Medical Devices Database zu übermitteln Zwischenfälle mit Medizinprodukten, klinische Studien und Überwachungsverfahren;
Die Registrierung bei MSA gibt keine Bewertung der Qualität des Geräts und bedeutet nicht die Genehmigung durch das Gesundheitsamt, und die Registrierung des Geräts bei MSA darf nicht zur Werbung für das Gerät verwendet werden.
Antigen-SchnelltestDie Testergebnisse werden nach 15-30 Minuten nach der Durchführung des Tests angezeigt. Schnelltests sind im Handel erhältlich, sowohl für den professionellen Gebrauch als auch für Selbsttests (sogenannte Heimtests). Der Test weist eine hohe Viruslast im Körper nach. Wenn die Virusmenge im Körper hoch ist, ist die Person zum Zeitpunkt des Tests infiziert.

Antigen-Schnelltests können wie folgt unterschieden werden:
* je nach Art der Anwender: Antigentests durch qualifiziertes Personal (Probenahme, Auswertung und Auslegung durch qualifiziertes medizinisches Personal). Antigentest zur Eigenanwendung (Probenahme, Auswertung und Auslegung durch die getestete Person).
*je nach Art oder Ort der Probenahme (Nasenvorderwand, Rachen, Nasenrachenraum, Speichel).
Tests für den professionellen Einsatz.Diese Tests sind für Angehörige der Gesundheitsberufe am Ort der Gesundheitsversorgung (in der Nähe des Patienten) oder in medizinischen Einrichtungen bestimmt.
Selbsttest, Heimtest, Antigen-Schnelltest für SelbsttestsDiese Tests sind für die Selbstdurchführung durch Laien, d. h. für Sie, bestimmt. Der Test kann von jeder Person durchgeführt werden, die keine Angehörige der Gesundheitsberufe ist.
Die Nachweisgrenze (LoD) Eine Infektion kann nur mit einem Test nachgewiesen werden, der ausreichend sensitiv ist, d.h. die Nachweisgrenze (LoD) ist niedrig genug. Seriöse Hersteller lassen die LoD ihres Tests von einer Referenzeinrichtung überprüfen.

Beispiel. Sie haben zwei Kaffeetassen, eine mit 10 Körnern und die andere mit 100 Körnern Zucker. Sie haben zwei Schnelltests, die beide behaupten, mit einer Wahrscheinlichkeit von 97 % das Vorhandensein von Zucker in der Tasse nachweisen zu können. Der Test, der Zucker in einer Tasse mit nur 10 Körnern nachweisen kann, ist eindeutig überlegen, da seine LoD viel niedriger ist. Obwohl ein anderer Hersteller behauptet, dass er das Vorhandensein von Zucker in einer Tasse mit einer Wahrscheinlichkeit von 97 % feststellen kann, lässt dieser Hersteller unerwähnt, dass dies nur möglich ist, wenn sich mindestens 100 Zuckerkörner in der Tasse befinden.
Art der Probe: NasenabstrichDie Proben von der Nasenvorderwand werden von der Innenseite des Nasenlochs in einer Tiefe von 1-2,5 cm entnommen. Das ist ungefähr so viel, wie Ihr Finger in Ihre Nase passen würde. Kinder bezeichnen diesen Test sogar als Nasenbohrtest.
Art der Probe: Nasen-Rachen-AbstrichDiese Probe wird aus einem Nasen-Rachen-Abstrich in einer Tiefe von etwa 7-10 cm entnommen. Stellen Sie sich eine imaginäre Linie von der Spitze Ihres Ohrläppchens bis zur Nasenspitze vor – der Tupfer wird etwa auf halber Strecke zwischen diese beiden Punkte geschoben.

Wir möchten betonen, dass es über die Nase keinen direkten Zugang zum Gehirn gibt, so dass man das Gehirn mit einem Nasen-Rachen-Abstrich nicht verletzen kann.
Art der Probe: SpeichelDie Zuverlässigkeit eines Speicheltests hängt in hohem Maße von der Person, die den Test durchführt, und vom Verfahren der Probenahme ab. Das Ergebnis hängt von Folgendem ab:
* was und wann die Person gegessen und getrunken hat (kein Essen, Trinken, Rauchen usw. vor dem Test);
* aus welchem Teil des Mundes der Speichel kommt und wie lange er dort ist (das Virus wird in der Regel mit dem Speichel im vorderen Teil des Mundes weggespült);
* der Speichel verschiedener Personen kann eine unterschiedliche Viskosität haben, er kann schaumig sein, es kann sein, dass nicht genügend Speichel für den Test vorhanden ist, usw.

Wenn Sie in einen Probenbehälter spucken, besteht außerdem die Gefahr, dass der Probenbehälter oder umliegende Oberflächen mit infektiösem Material kontaminiert werden. Aufgrund der geringen Zuverlässigkeit des Tests sind in der EU keine Speicheltests für den Hausgebrauch zugelassen.
Art der Probe: Rachen-AbstrichDie Probe wird aus der Tiefe des Rachens (um die Gaumenmandeln herum) entnommen. Es gibt noch weitere Tests, bei denen eine Probe aus der Flüssigkeit entnommen wird, die zum Gurgeln verwendet wird, aber auch diese haben eine Reihe von Einschränkungen (siehe Speicheltests).
PCR-TestDie RNA (Ribonukleinsäure) des genetischen Materials des Virus wird mit Hilfe der PCR- oder Polymerase-Kettenreaktions-Methode bestimmt, die spezielle Geräte, speziell geschulte Labortechniker und einen angepassten Laborprozess erfordert.
Ein PCR-Test weist nach:
* ob Sie AKTUELL ansteckend sind oder
* da der PCR-Test um ein Vielfaches sensitiver ist, kann der Test feststellen, ob Sie angesteckt sind oder sich in der Vergangenheit angesteckt und von der Krankheit erholt haben (ohne Krankheitsanzeichen) Der Test spürt sogenannte Virenspuren auf. In diesem Fall ist die Person nicht mehr ansteckend.
Vorgefüllte ExtraktionsröhrchenFür Tests, bei denen die Testlösung in den Röhrchen nicht fertig ist und vom Tester manuell zubereitet werden muss. Da die Öffnung des Röhrchens relativ eng ist und die Flüssigkeitsmenge in der großen Nachfüllflasche recht genau bemessen ist (in Anbetracht der Anzahl der Tests in der Schachtel), kann das Befüllen der Röhrchen einige Zeit in Anspruch nehmen und ist sicherlich komplizierter und umständlicher als die Verwendung vorgefüllter Röhrchen. Solche Tests sind in der Regel für den professionellen Gebrauch bestimmt.
Sensitivität und Spezifität.

Genauigkeit.
Die Zuverlässigkeit eines Tests hängt von seiner Sensitivität und Spezifität ab.

Die Sensitivität gibt an, wie gut der Test das Vorhandensein einer Infektion nachweist (der Prozentsatz positiver Ergebnisse bei infizierten Probanden während der Versuche).

Die Spezifität gibt an, wie gut der Test das Nichtvorhandensein einer Infektion nachweist (der Prozentsatz negativer Ergebnisse bei nicht infizierten Probanden während der Versuche).

Die Genauigkeit ist die Summe aus Spezifität und Sensitivität des Tests.

Selfdiagnostics OÜ

Veerenni 40A, Tallinn 10138 Eesti

Aufträge

Tel: +372 660 4742

info@selfdiagnostics.com